Minigolf: Im Wechselbad der Gefühle

Nach dem unsere Jüngste schon wochenlang damit genervt hatte, dass sie doch unbedingt mal wieder Minigolf spielen wolle, war es Sonntag so weit. Bewaffnet mit Sonnenhüten, sowie ausreichend Flüssigkeit fuhren wir zur heimischen Minigolfanlage. Wir hofften auf einen kurzen Durchgang, waren wir doch der Meinung, dass jeder normal denkende Mensch, bei dieser Affenhitze, eher die Abkühlung sucht, als sich freiwillig, ungebremst die Sonnne aufs Hirn knallen zu lassen. Weitgefehlt! Schon bei der Parkplatzsuche mussten wir feststellen, dass unsere Rechnung mit den „normal denkenden Menschen“, nicht so richtig aufging. An der Kasse, zweifelte ich dann am Verstand der Menschheit, vor uns befanden sich die Jungs des Minigolfclubs „Münster – Taler Einlochbande“ und auf dem Platz tummelten sich, Väter mit verbissenem Blick, Mütter mit hochroten Köpfen und Kinder, deren Gesichter vom Plärren schon lilafarben angelaufen waren. Der zaghafte Einwand meines Mannes, dieses Event eventuell auf ein anderes Wochenende zu verschieben, wurde von unserer Tochter mit den Worten: “ Nix gibt`s, wir bleiben, im Winter ham die hier zu!“, dynamisch abgeschmettert. Also suchten wir uns ein schattiges Plätzchen, warteten geduldig bis wir an der Reihe waren und tauchten ein, in eine Welt der Wechselbäder der Gefühle.

Auf Bahn eins, (einfach nur gerade ins Loch)spielte eine vierköpfige Familie. Vater ( im sportlichen Outfit, Schildkappe in senfgelb mit moosgrüner Aufschrift “ I `Herzchen´ Minigolf“, Karohemd Model Küchenhandtuch und zur Mütze farblich abgestimmte Knickerbocker),Mutter, Junge, Mädchen ( nicht minder sportlich ausgestattet). Sehr souverän, lochte einer nach dem anderen, den Ball mit nur einem gezielten Schlag ein (ich brauchte später fünf Anläufe dafür), nach jedem erfolgreichen Einlochen wurden die restlichen Familienmitglieder, mit Kennermiene abgeklatscht. An Bahn zehn, direkt hinter uns, fiel ein temperamentvoller Südländer, im Freudentaumel auf die Knie und sang „La Paloma Ole“. An der fünfer, schnauzte ein Opa, seinen Enkel, der laut dessen Fehlschläge mit gezählt hatte, an: “ Noch ein Ton und ich wickel dir den Golfschläger um den Hals!“ Die „Einlochbande“ stießen gerade mit ihrem zweiten Weizen an und applaudierten jedes Mal, wenn die vollbusige Brünette mit tiefem V-Ausschnitt, an Bahn elf, sich nach ihrem Bällchen bückte. Deren Freund, blickte daraufhin finster über den Rand seiner Pilotensonnenbrille und knurrte gereizt, „Obacht!“ Die vier Minigolfspezialisten, waren inzwischen an Bahn vier, die mit einem Tunnel, nach zwei zick-zack Kurven nicht mehr ganz so einfach zu spielen war (ich feuerte hier, nach dem sechsten Versuch meinen Schläger ins Gebüsch). Die einzelnen Familienmitglieder standen hochkonzentriert am Abschlag und… lochten einer nach dem anderen, den Ball, nach dem ersten Versuch, ein. Die Emotionen kochten über, jetzt kam zu dem Abklatschen, noch ein Hüft-an-Hüft-Stoß hinzu. An Bahn drei spielte sich indess ein Familiendrama ab: „Ja Hartmut, ich weiß, dass ich, PARALLEL zum Schläger stehen muss und ich weiß auch, dass ich mich KONZENTRIEREN soll. Leoni, könntest du bitte deinem Vater sagen, er soll einfach mal die Klappe halten!“
“ Nein Leoni, könntest du deiner Mutter bitte sagen, dass ich schließlich nichts dafür kann, wenn sie selbst zu blöde fürs Minigolf spielen ist.“ Leonie schaute genervt gen Himmel und stöhnte: „Macht doch euren Scheiß allein, oh Mann wieso muss ausgerechnet ich solche voll Honks als Eltern haben?“ Während Leoni wütend davon stampfte, hatte sich die Situation zwischen dem Freund der Vollbusigen und dem Minigolfclub zugespitzt. Nach dem dritten Weizen, hatten sie im Chor „ausziehen, ausziehen“, gerufen, was den Pilotenbrillenträger dazu veranlasste, einem der Jungs die vorderen Schneidezähne auszupitchen.
Nachdem der Krankenwagen abgefahren war und die Bande vom Platz verwiesen, bemerkte unsere Tochter nüchtern:“Super, jetzt müssen wir gar nicht mehr warten.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s